Freiwillige Feuerwehr Kemnath

Verkehrsunfall - Person eingeklemmt

Am Sonntag, 10. Februar 2013 gegen 13 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall mit zwei PKW auf der Staatsstraße 2665 zwischen Kemnath und Kulmain, kurz nach Kemnath.

Die beiden Fahrzeuge waren auf der St2665 von Kemnath kommend in Fahrtrichtung Kulmain unterwegs. Ein 26-jähriger Kemnather überholte mit seinem BMW das Auto einer Pullenreutherin. Nach dem Einscheren setzte er erneut an, um einen Opel zu überholen. Diesen Versuch musste er jedoch wegen des Gegenverkehrs abbrechen. Der Fahrer des BMW kollidierte somit beim Abbrechen des Überholvorgangs den Opel eines 56-jährigen Kemnathers. Dabei wurde der Opel nach rechts auf das Bankett geschleudert und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen.

Bei diesem Aufprall wurde die 55-jährige Beifahrerin des Opel verletzt. Sie wurde in ein Bayreuther Krankenhaus gebracht.

Neben den Einsatzkräften des Rettungsdienstes wurden die verschiedenen Einsatzmittel der Freiwilligen Feuerwehren aus Kulmain, Immenreuth und Kemnath durch die Integrierte Leitstelle Nordoberpfalz um 13:06 Uhr alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehreinsatzkräfte konnte festgestellt werden, dass keine Person mehr im Fahrzeug eingeklemmt ist.

Die Feuerwehren hatten hierbei die Aufgabe der Verkehrsabsicherung sowie der Fahrbahnreinigung.

Die Staatsstraße 2665 war im o.g. Bereich für rund eine Stunde komplett gesperrt.

Auch eine Streife der Polizeiinspektion Kemnath, der HvO Immenreuth, ein RTW der Rettungswache Kemnath, ein Notarzt sowie ein Mitarbeiter des Straßenbaulastträgers waren vor Ort.

Gegen 15 Uhr konnten die letzten Einsatzkräfte die Unfallstelle verlassen.

Quelenangabe:

Text: FF KEM und POL-Bericht

Bilder: bkr (2), FF KEM (1)

Zurück