Freiwillige Feuerwehr Kemnath

Brand Kamin

Zu einem Kaminbrand wurden am Montagabend, 18. Februar 2013 um 18:42 Uhr Einsatzmittel und -kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei nach Kulmain alarmiert.

Angefordert waren von Seiten der Feuerwehr die Einsatzmittel der Freiwilligen Feuerwehren aus Kulmain sowie von der Freiw. Feuerwehr Kemnath das Hilfeleistungslöschfahrzeug und die Drehleiter.

Sofort nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle, gelegen in der Wunsiedler Straße in Kulmain, gingen mehrere Atemschutzgeräteträger mit Löschmittel am Strahlrohr im Gebäude vor und erkundeten mit der Wärmebildkamera. Gleichzeitig wurde die Drehleiter mit dem Wenderohr am Korb in Bereitschaft gebracht.

Das Brandgut im Kamin wurde rasch entfernt und alle gefährdeten Bereiche mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Bei der Kontrolle konnte festgestellt werden dass die Dachhaut um den Kamin bereits brennt.

Daraufhin musste auch die Dachhaut nach dem Entfernen der Eindeckung mit einer Rettungssäge geöffnet werden, um an die Brandstellen heranzukommen und einen kompletten Dachstuhlbrand zu verhindern. Ebenso musste eine Decke mittels einer Holzsäge abgebaut werden. Auch zwei Absturzsicherungssätze gegen Absturzgefahr der arbeitenden Feuerwehrkräfte auf dem Dach waren im Einsatz.

Gegen 21:30 Uhr konnten die ersten Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen. Die Freiwillige Feuerwehr Kulmain sicherte noch mehrere Stunden in Form einer Brandwache die Brandstelle ab.

 

Quellenangabe:

Bilder: FF KEMNATH (2)

Bericht: FF KEMNATH

Zurück