Freiwillige Feuerwehr Kemnath

Verkehrsunfall - Person eingeklemmt

Am frühen Abend des Dienstags, 19. März 2013 kam es gegen 16:55 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten. Der Unfall ereignete sich im Kreuzungsbereich der St2665/St2168/Hammergrabenstraße bei Kemnath.

Wie aus dem Polizeibericht der PI Kemnath zu entnehmen ist, war eine 33jährige aus dem westl. Landkreis Neustadt an der Waldnaab mit ihrem VW auf der Hammergrabenstraße unterwegs und wollte die Kreuzung gerade in Richtung Neustadt am Kulm überqueren. Dabei übersah Sie offenbar einen 28jährigen PKW-Fahrer, der mit seinem Skoda die Staatsstraße 2665 in Richtung Pressath befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es so zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch den Aufprall wurden die Fahrzeuge herumgeschleudert und kamen erst wenige Meter später zum Stehen. Die beiden Unfallbeteiligten wurden leicht bis mittelschwer verletzt.

Zu dem oben genannten Schadensereignis wurden durch die Integrierte Leitstelle Nordoberpfalz Einsatzmittel und -kräfte von Rettungsdienst und Feuerwehr um 16:58 Uhr alarmiert.

Von Seiten der Feuerwehr wurden Einsatzmittel der Freiwilligen Feuerwehr Kemnath sowie der UG-FF KEM/Kötzersd. alarmiert. Vom Rettungsdienst war ein Notarzteinsatzfahrzeug, ein Rettungstransporthubschrauber und zwei Rettungswagen vor Ort. Ebenso war eine Streife der Polizeiinspektion Kemnath an der Unfallstelle.

Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte festgestellt werden, dass keine Person im Fahrzeug eingeklemmt ist. Die alarmierte Feuerwehr hatte somit die Aufgabe der Verkehrsabsicherung und -leitung sowie der Straßenreinigung.

Gegen 18 Uhr konnte der Einsatz von Seiten der FF Kemnath beendet werden.

 

Zurück