Freiwillige Feuerwehr Kemnath

Verkehrsunfall

Person eingeklemmt

Datum:

03.02.2014

Alarmzeit FF Kemnath:

08:14 Uhr

Einsatzort:

B22, Kemnath - Schönreuth

Schlagwort:

Person eingeklemmt

Stichwort:

P EINGEKLEMMT

Alarmierte Einheiten Feuerwehr:

  • FF Schönreuth
  • FF Kemnath
  • UG-FF Kötzersdorf/Kemnath

Eingesetzte Fahrzeuge FF Kemnath:

Sonstige anwesende Einheiten:

  • Rettungsdienst
  • RTH Christoph 80
  • Polizei
  • Sachverständiger
  • Straßenbaulastträger

Berichtstext:

Auf der B22 zwischen Kemnath und Schönreuth kam es am Montag, 03.02.14 gegen 08:10 Uhr zu einem Frontalzusammenstoß mit zwei Personenkraftwagen.

Ein 19jähriger Kemnather war von zu Hause aus auf dem Weg zur Berufsschule, als sein Fahrzeug ausbrach und ins Schleudern geriet. Obwohl er gegenlenkte, geriet er auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit der rechten Fahrzeugseite frontal gegen einen VW-Touran, der in Gegenrichtung unterwegs war. Dessen 34jährige Fahrerin, ebenfalls aus dem Raum Kemnath, wurde leicht verletzt.

Der Fahrer des verursachenden Fahrzeugs wurde schwer verletzt. Aus Sicht des Rettungsdienstes war eine schonende Rettung des Fahrers erforderlich, wodurch die die hyraulischen Rettungsgeräte der Freiwilligen Feuerwehr Kemnath zum Einsatz kamen.

An der Unfallstelle waren von Seiten des Rettungsdienstes zwei Notärzte, zwei Rettungswagen und der Rettungshubschrauber Christoph 80 eingesetzt.

Beide Fahrzeuge wurden totalbeschädigt. Zudem musste eine äußerst lange Ölspur auf nasser Fahrbahn der B22 abgebunden werdén, welche laut Bericht der PI Kemnath kaum wahrnehmbar war. Hierzu wurden weitere Feuerwehren hinzugezogen. Wie es weiter heißt kann nicht ausgeschlossen werden, dass der 19jährige Fahrer wegen der Ölspur ins Schleudern geriet. Ein Sachverständiger wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Weiden hinzugezogen. Die B22 war im Abschnitt Kemnath - Schönreuth für mehrere Stunden total gesperrt. Eine Umleitung wurde durch die Feuerwehren Kemnath, Schönreuth und die UG-FF Kötzersdorf/Kemnath eingerichtet.

Zurück