Freiwillige Feuerwehr Kemnath

Verkehrsunfall - Person eingeklemmt

Datum:

06.09.2015

Alarmzeit FF Kemnath:

18:23 Uhr

Einsatzort:

St2665 / St2177 Kemnath - Immenreuth; Abzweigung nach Immenreuth

Schlagwort:

VU Person eingeklemmt

Stichwort:

P EINGEKLEMMT

Alarmierte Einheiten Feuerwehr:

  • FF Kulmain
  • FF Immenreuth
  • FF Kemnath

Eingesetzte Fahrzeuge FF Kemnath:

Sonstige anwesende Einheiten:

  • Rettungsdienst
  • Notarzt
  • Polizei
  • RTH Christoph 80
  • Abschleppunternehmen

Berichtstext:

Zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person wurden Einsatzmittel und -kräfte der Feuerwehren und des Rettungsdienstes durch die ILS Nordoberpfalz auf die Staatsstraße 2665 / St2177 zwischen Kemnath und Kulmain auf Höhe der Abzweigung nach Immenreuth alarmiert.

Hier hatte sich ein Verkehrsunfall zwischen zwei PKW´s ereignet.

Aufgrund der unklaren Verletzungen einer beteiligten Fahrerin wurde Sie mit hydraulischen Rettungsgeräten schonend aus dem Fahrzeug befreit.

Bis zum Eintreffen des Rettungshubschraubers wurden die Verletzten durch das Personal eines Rettungswagens, einer Notärztin sowie dem Helfer vor Ort aus Immenreuth versorgt.

Während der Rettungsarbeiten sowie der Reinigung der Fahrbahn war die Straße im betroffenen Bereich gesperrt und es wurde umgeleitet.

Es ist hierbei anzumerken, dass sich die hinzukommenden Verkehrsteilnehmer vorbildlich als Ersthelfer einsetzten, indem die Verletzten betreut, der Notruf schnell abgesetzt und die Fahrbahn durch Fahrzeuge mit Warnblinklicht sowie Warndreiecken abgesichert wurde.

Einsatzende für die Freiw. Feuerwehr Kemnath war gegen 19:45 Uhr.

UPDATE - 07.09.2015 / 17:00 Uhr:

Wie die Polizeiinspektion Kemnath in Ihrer Pressemitteilung mitteilt, befuhr eine 26jährige Immenreutherin mit Ihrem Pkw die St2177 von Immenreuth in Richtung Kemnath. An der Einmündung zur St2665 bog sie nach links mit dem schwarzen A4 ab und übersah eine vorfahrtberechtigte 28jährige Kulmainerin mit ihrem Pkw vom Fabrikat Opel.

Die Unfallgeschädigte wurde bei dem Unfall schwer verletzt, wurde durch die Feuerwehr mit hydraulischem Gerät schonend aus dem Fahrzeug gerettet und mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Die 25jährige Unfallverursacherin wurde nur leicht verletzt.

Zurück zur Einsatzübersicht 2015