Freiwillige Feuerwehr Kemnath

Sicherheitswache

Datum:

15.08.2018

Alarmzeit FF Kemnath:

21:45 Uhr

Einsatzort:

Kemnath, Rohrwiesen, Röntgenstraße, Hammergrabenstraße

Schlagwort:

Sicherheitswache und Straßensperrung

Stichwort:

Offenes Feuer / Feuerwerk - Sicherheitswache

Alarmierte Einheiten Feuerwehr:

  • FF Kemnath

Eingesetzte Fahrzeuge FF Kemnath:

Sonstige anwesende Einheiten:

  • BRK Bereitschaft Kemnath
  • Notarzt
  • Polizei
  • Pyrotechniker
  • Rettungsdienst

Berichtstext:

Bezüglich eines Höhenfeuerwerks, anlässlich zum Abschluss des 69. Kemnather Wiesenfestes, wurde die Freiwillige Feuerwehr Kemnath zur Sicherheitswache und der Absperrung des Abbrenn- und Sicherheitsbereiches angefordert.

Hierzu rückten die Einsatzkräfte mit dem Kommandowagen, dem Mehrzweckfahrzeug und dem Löschgruppenfahrzeug aus unter der Leitung des stellv. Kommandanten Alfred Vogel aus.

Truppweise sicherten die Einsatzkräfte die Zufahrten der Rohrwiesenstraße mit dem Kommandowagen und dem Mehrzweckfahrzeug ab, sperrten die Straße nach schriftlicher Anordnung des Ordnungsamtes für den Gesamtverkehr, da während des Abbrennens des Feuerwerks erhöhte Gefahr bestünde.

Ebenso wurde der Radius des Abbrennbereichs durch die Feuerwehreinsatzkräfte abgeriegelt und während des Abbrennens des Feuerwerkes beobachtet. Auch wurde der naheliegende Bereich mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.

Es standen mehrere Kleinlöschgeräte, sowie das Löschfahrzeug in Bereitstellung. Zum Glück mussten die Feuerwehreinsatzkräfte, besoders wegen der langanhaltenden Trockenheit, dennoch nicht eingreifen um einen Brand zu löschen.

Im Vorfeld des Feuerwerkes wurden unsere Einsatzkräfte auf eine junge Dame aufmerksam, welche aufgrund ihres gesundheitlichen Zustandes einer Betreuung bedurfte. Die Erstversorgung übernahmen unsere Kräfte mit rettungsdienstlicher Ausbildung. Zudem wurden die Kräfte der BRK-Bereitschaft Kemnath, welche eine Absicherung auf dem Wiesenfest vorhielten, wie auch ein Notarzt und der Rettungswagen hinzugezogen.

Gegen 23:20 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

Zurück zur Einsatzübersicht 2018