Freiwillige Feuerwehr Kemnath

Schachtrettung und Vorgehen mit Absturzsicherung

Gemeinsam mit den Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Kötzersdorf nahmen auch Floriansjünger der Kemnather Feuerwehr, welche im Gebiet der Absturzsicherung ausgebildet sind, an einer Übung zum Thema “Schachtrettung einer Person / Vorgehen mit Absturzsicherung in die Tiefe” teil.

Der Kötzersdorfer Kommandant Markus Nickl hatte die fachbezogene Übung vorbereitet und sich um das Übungsobjekt im Ortsgebiet Kastl gekümmert. Im Pumpwerk nahe des Kastler Sportplatzes wurde angenommen, dass eine Person schnellstmöglich aus der Tiefe gerettet werden muss.

Durch Zuhilfenahme eines Flaschenzuges, welcher mit einem statichen Seil errichtet wurde, stieg eine Person mit der Absturzsicherung, gesichert an einem zweiten dynamischen Kernmantelseil, in die Tiefe des Pumpwerkes ab. Anschließend galt es, beide Personen aus der Tiefe in die Höhe zu ziehen.

Seitens der Freiw. Feuerwehr Kemnath leitete Michael Sauer die Übung. Hiermit bedanken wir uns für die gute Zusammenarbeit mit der Kötzersdorfer Wehr und danken zudem für die Benutzung des Übungsobjektes der Gemeinde Kastl. 2. Kommandant der FF Kastl, Matthias Schinner, begleitete die Übung vor Ort.

Zurück zur Übersicht der aktuellen Berichte