Freiwillige Feuerwehr Kemnath

Verkehrsunfall - Fahrbahnreinigung nach Verkehrsunfall

Zu einer Fahrbahnreinigung nach Verkehrsunfall wurde die Freiwillige Feuerwehr Kemnath am Dienstag, 19. Juni 2012 um 22:38 Uhr auf Anforderung des Rettungsdienstes durch die ILS Nordoberpfalz alarmiert.

Der Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Personenkraftwagen ereignete sich auf der St2665, Höhe der sogenannten „Hegele Kreuzung“.

Eine 37 jährige Autofahrerin aus dem Bereich Neustadt a. K. wollte die Staatsstraße vom Stadtgebiet Kemnath (Hammergrabenstraße) aus kommend queren. Hierbei übersah sie einen auf der St2665 von Kemnath in Richtung Pressath fahrenden 37 jährigen Fahrer aus dem Gemeindebereich von Bad Berneck. Die 37 Jährige VW-Golffahrerin stieß dabei mit der Frontseite ihres Fahrzeuges gegen die linke Frontseite des Bad Berneckers.

Die Autofahrerin musste, nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst an der Unfallstelle, zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Mann selbst erlitt Prellungen sowie einen leichten Schock und wurde zur ambulanten Behandlung ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr Kemnath war mit den Fahrzeugen FL Kemnath 10/1 (1/1), FL Kemnath 40/1 (1/8), FL Kemnath 11/1 mit Mehrzweckanhänger (1/5) und FL Kemnath 40/2 (1/8) an der Unfallstelle. Sie sicherten die Unfallstelle ab, leuchteten diese aus, halfen beim Abtransport der Fahrzeuge und reinigten die Unfallstelle von Splitterteilen und auslaufenden Betriebsstoffen.

Nach Mitteilung der Polizei entstand an beiden Fahrzeugen ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro

Neben dem Rettungsdienst (2 RTW und ein NEF) und der Feuerwehr Kemnath war eine Streife der PI Kemnath, ein Abschleppunternehmen sowie das Straßenbauamt mit Ölwarntafeln vor Ort.

Einsatzende war gegen Mitternacht.

Zurück