Freiwillige Feuerwehr Kemnath

Gerätschaften: - Geräte zur Brandbekämpfung / Wasserentnahme, -fortleitung, -abgabe

Geräte zur Brandbekämpfung: Kleinlöschgeräte

Kleinlöschgeräte dienen dem Bekämpfen und Ablöschen von Klein- und Entstehungsbränden.

Als Kleinlöschgeräte zählen alle tragbaren Löschgeräte bis zu einem Gewicht von ca. 20 KG.

Je nach Art des Brandgutes wird in Branklassen unterschieden.

Brandklasse A: feste brennbare Stoffe (Holz,..)

Brandklasse B: Flüssige, flüssig werdende Stoffe (Kraftstoffe,..)

Brandklasse C: Gasförmige Stoffe (versch. Gase,..)

Brandklasse D: brennbare Metalle (Magnesium,..)

Brandklasse F: brennbare Fette, Öle (Speißefette,..)

Auf den beiden Bildern sehen Sie zwei Pulverlöscher für die Brandklassen A-B-C

Links ein ABC-Pulverlöscher mit 6Kg Löschpulver und rechts mit 12Kg Löschpulver.

Auf dem linken Bild ein tragbarer CO² Löscher mit Schneerohr.

Der Löschmittelinhalt beträgt hierbei 5Kg CO².

Dieser Feuerlöscher ist besonders beim Brand von elektrischen Anlagen geeignet.

Hier ist eine Kübelspritze mit einem 5 Meter langen Schlauch und C-Spritzenstrahlrohr ersichtlich.

Dieses Gerät ist bei jeder Feuerwehr verbreitet und dient dem Ablöschen von Kleinbränden wie einem Abfalleimerbrand oder kommt als Löschgerät nach einem Brand zum Ablöschen von Glutnestern zum Einsatz.

Der Löschmittelinhalt beträgt hier ca. 10 Liter Wasser.

Auf diesem Bild ist ein Sonderlöschgerät in der Ausführung als Schaumlöscher zu sehen.

Bei diesem Gerät, dem sog. “MicroCAFS” wird Druckluftschaum erzeugt und über die Löschpistole abgegeben.

Der Löscher ist leicht nachfüllbar und beinhaltet eine Löschmittelmenge von ca. 9 Litern.

Geräte zur Brandbekämpfung: Wasserabgabe/Löschmittelabgabe

Auf dem rechten Bild sind Gerätschaften zu Erkennen, welche hauptsächlich bei der Feuerwehr zum Löschen zur Verwendung kommen.

Vorne links nach hinten links (Werte beziehen sich auf Wasserdruck von ca. 6 bar):

-Strahlrohr DM (Durchflussmenge mit Mundstück ca. 25 Liter, ohne Mundstück ca.50 Liter)

-Strahlrohr CM (Durchflussmenge mit Mundstück ca. 100 Liter, ohne Mundstück ca. 200 Liter)

-Strahlrohr BM (Durchflussmenge mit Mundstück ca. 400 Liter, ohne Mundstück ca. 800 Liter)

Vorne rechts nach hinten:

-Hohlstrahlrohr C (-Fabr. Rosenbauer Select Flow EN RB100-) von Vollstrahl-Sprühstrahl-Mannschutzbrause bis zur Spülstellung einstellbar (Durchflussmenge von 45 Liter bis 200 Liter einstellbar)

-Hohlstrahlrohr C (-Fabr. AWG-Turbo-Spritze 2235) von Vollstrahl-Sprühstrahl-Mannschutzbrause bis zur Spülstellung einstellbar (Durchflussmenge von 60 Liter bis 235 Liter einstellbar)

-Schwerschaumrohr -S4- (Wurfweite ca. 50m)

-Mittelschaumrohr -M4- (Wurfweite ca. 12m)

-Schlauchtragekorb mit 3x 15m C-Schlauch + Hohlstrahlrohr

Hier ersichtlich:

Ein Schaummittelbehälter mit Ansaugschlauch und Zumischer -Z4- sowie einem Mittelschaumrohr -M4- und einem Schwerschaumrohr -S4-.

Rechts abgebildet ist ein Kombinationsschaumrohr bei dem wahlweise auf Schwerschaum -S4- oder Mittelschaum -M4- gestellt werden kann.

Hierbei kann das Wasser-/Schaummittel- und Luftgemisch auch mit einem Zumischer -Z4- erzeugt werden oder erfolgt durch die Druckluftschaumzumischanlage des Fahrzeugs.

Diese Internetseiten befinden sich derzeit im Aus- und Umbau!

Es folgen weitere Gerätschaften!

Zurück zur Gesamtübersicht der Gerätschaften