Freiwillige Feuerwehr Kemnath

Kellerbrand in Kastl am 20.11.2010

In der Nacht zum Samstag, den 20.11.2010 wurden um 00:34 Uhr durch die Feuerwehreinsatzzentrale Weiden die Feuerwehren Kastl, Kemnath, Unterbruck, Kulmain, Löschwitz-Kaibitz und Atzmannsberg-Köglitz zu einem Kellerbrand in den Bühlweg nach Kastl gerufen.

Die Bewohner bemerkten den Brand rechtzeitig und konnten sich ins Freie retten und einen Notruf absetzen.

Die beiden Ersteintreffenden Wehren Kastl und Kemnath übernahmen den Innenangriff. Die Feuerwehren Kulmain, Unterbruck, Löschwitz-Kaibitz und Atzmannsberg-Köglitz wurden in einen Bereitstellungsraum bei der Firma IEM gelotst.

Als Brandursache wird eine ins Brennen geratene Tiefkühltruhe angenommen. Das sehr stark verrauchte Gebäude erschwerte den im Innenangriff eingesetzten Atemschutzgeräteträgern die Arbeit.

Der Brand war schnell unter Kontrolle und das Wohnhaus wurde durch den Einsatz von Lüftern vom Rauch befreit.

Gegen 02:30 Uhr konnte der Einsatz beendet werden und die Kräfte die Einsatzstelle verlassen.

Zurück