Freiwillige Feuerwehr Kemnath

Verkehrsnotdienst mit eingeschlossener Person in einem Gelenkbus auf der St2168 bei Höflas

Zu einem Verkehrsnotdienst mit einer eingeschlossenen Person in einem Gelenkbus wurden am Dienstag, 08.02.2011 gegen 12:06 Uhr die Feuerwehren Höflas, Kemnath, Immenreuth  und die Werkfeuerwehr Siemens Kemnath alarmiert. Die Einsatzstelle war auf der Staatsstraße 2168 beim Ortseingang Höflas.

Gesundheitliche Probleme des 53 jährigen Fahrers führten dazu, dass ein Gelenkbus eines Unternehmens aus Eschenbach in einer Grünfläche neben der Fahrbahn, am Ortseingang von Höflas feststeckte. Der Fahrer, der alleine im Fahrzeug war, bemerkte nach Auskunft der Polizei vermutlich seine körperliche Schwäche. Er verlangsamte die Geschwindigkeit des Busses und fuhr an den rechten Fahrbahnrand. Noch bevor sein Gefährt ganz zum Stillstand kam, sackte der Mann jedoch zusammen, so dass sich der Bus im weichen Untergrund fest fuhr.
Eine Anwohnerin beobachtete den Vorfall und verständigte sofort den Notruf. Ein zufällig vorbeikommender Lastwagenfahrer, öffnete die Türen, so dass der herbeigerufene Notarzt, den Bewusstlosen erstversorgen konnte. Er wurde anschließend in die Hohe Warte nach Bayreuth gebracht.

Die Feuerwehren aus Kemnath und Höflas übernahmen die Verkehsabsicherung und Bergung des Fahrzeugs mit anschließender Straßenreinigung. Der Einsatz konnte gegen 12:56 Uhr für die Feuerwehr beendet werden.

Infos: BK-Media

Zurück