Freiwillige Feuerwehr Kemnath

Vermisstensuche

Am Dienstag, 10.04.2012 gegen 18:30 Uhr wurde die Polizeiinspektion Kemnath in Kenntnis gesetzt, dass ein 78 jähriger Mann seit etwa 15:30 Uhr vermisst werde. Der ältere Herr, gesundheitlich etwas angeschlagen, aber noch gut zu Fuß, besuchte in Atzmannsberg seine Verwandten. Dabei machte er einen Spaziergang und verlief sich im angrenzenden Wald. Als er von seinen Verwandten nicht aufgefunden werden konnte, verständigten diese die Polizei.
 

Kurz darauf forderte die Polizei Einsatzkräfte der Feuerwehren Atzmannsberg-Köglitz und Kemnath zur Unterstützung bei der Suche nach dem Vermissten an. Diese wurden um 18:56 durch die FEZ Weiden alarmiert. Als die ersten Kräfte der Feuerwehren eintrafen wurden diese in Suchtrupps aufgeteilt und koordiniert. Nachdem sich das Gebiet um Atzmannsberg als zu groß für die bereits angeforderten Feuerwehrkräfte erwies, jedoch bevor die Dämmerung eintrat wurden auf Anforderung der Feuerwehr-Einsatzleitung weitere Löschgruppen hinzugezogen. Hierbei wurden die Feuerwehren Waldeck, Kulmain, Schönreuth, Guttenberg, Kastl und Fortschau-Kuchenreuth sowie die Unterstützungsgruppe örtliche Einsatzleitung aus Wiesau nachalarmiert.

Für die Suchaktion wurden von der Feuerwehr 17 Einsatzfahrzeuge und rund 90 Einsatzkräfte mobilisiert. Weiterhin war die BRK Bereitschaft mit 18 Personen vor Ort. Eingesetzt waren außerdem ein Polizeihubschrauber sowie ein Einsatzzug der Bereitschaftspolizei. Die Rettungshundestaffel der FF Roggenstein/NEW wurde ebenfalls zur Suche nach dem Vermissten alarmiert, wurde aber beim Ausrücken wieder abbestellt.

Gegen 20:45 Uhr teilte dann ein Autofahrer bei der Polizeieinsatzzentrale mit, dass sich die vermutlich gesuchte Person auf der St2665 bei Grünbach befinde. Bei einer Überprüfung durch eine Polizeistreife stellte sich heraus, dass es sich bei der Person um den gesuchten 78 Jährigen handelt. Er wurde wohlbehalten seinen Verwandten übergeben.
Die Feuerwehr Kemnath war mit insgesamt 32 Einsatzkräften und den Fahrzeugen 10/1, 11/1, 40/1, 30/1, 59/1, 88/1 und 21/1 bei der Suche eingesetzt. Mit der Wärmebildkamera aus dem Korb der Drehleiter wurde ebenso gesucht.

Einsatzende war gegen 21:30 Uhr.

Infos: BK-Media, PI KEM, RHS d. FF Roggenst.

Bilder: FF KEM

Zurück