Freiwillige Feuerwehr Kemnath

Schwerer tödlicher Verkehrsunfall zwischen Neustadt a. K. und Oberbibrach

 

Die Heimfahrt von einer privaten Feier endete für 5 junge Leute aus dem Raum Neustadt am Kulm tragisch. Die 5 Jugendlichen, alle um die 18 Jahre waren von Neustadt am Kulm kommend in Richtung Oberbibrach unterwegs. In einem Waldstück verlor der 18 jährige Fahrer in einer langgezogenen Rechtskurve die Kontrolle über den Golf.
Der PKW kam nach links von der Straße ab, fuhr eine ca. 7 Meter hohe Böschung hinunter bevor er gegen mehrere Bäume prallte. Die Wucht war dabei so groß das ein ca. 30 Zentimeter starker Baum durchschlagen wurde. Das Auto wurde dabei total zerfetzt, der Motorblock und Teile der Frontpartie landeten im gegenüberliegenden Straßengraben ca. 50 Meter vom Rest des Fahrzeuges entfernt. Das Heck des Autos blieb an einem Baum hängen. Weitere Trümmerteile kamen zum Teil rund 100 Meter entfernt zum liegen.
Die fünf Insassen, 4 junge Männer und eine Frau, wurden zum Teil aus dem Fahrzeug geschleudert. Der 18 jährige Fahrer sowie ein weiterer Mitfahrer verstarben noch an der Unfallstelle. Die anderen drei Insassen mussten zum Teil von der Feuerwehr befreit werden. Sie kamen mit einem Hubschrauber und Rettungswägen in die umliegenden Krankenhäuser. Der Zustand eines Insassen ist dabei sehr kritisch.
Die genaue Unfallursache steht noch nicht fest, dürfte aber vermutlich deutlich überhöhte Geschwindigkeit sein. Zur genauen Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger eingeschaltet. Die Straße musste für mehrere Stunden komplett gesperrt werden.
In den Morgenstunden erlag ein weiterer 18 Jähriger aus dem Unfallfahrzeug im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Quelle:Bericht: BK Media, Fotos: FF Kemnath

 

Zurück