Freiwillige Feuerwehr Kemnath

Wohnhausbrand in Brand

Ein gemeldeter Wohnhausbrand löste in der Nacht zum Sonntag, 08.05.2011 einen Großeinsatz der Feuerwehren im Landkreis Tirschenreuth aus. Gegen 00:25 Uhr bemerkten Nachbarn einen Feuerschein im Wintergarten der Nachbarn. Sie verständigten daraufhin sofort die Feuerwehr und weckten die beiden Bewohner im Alter von 74 und 72 Jahren. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehren stand der Anbau bereits lichterloh in Flammen. Die beiden Bewohner wurden durch den Rettungsdienst versorgt und mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus nach Kemnath eingeliefert.

Das Feuer hatte bereits auf Räume im ersten Obergeschoss übergegriffen. Daraufhin wurde Großalarm ausgelöst. 141 Feuerwehrleute aus Brand, Fuhrmannsreuth, Ebnath, Neusorg, Kemnath, Mehlmeisel, Unterlind, Nagel, die Unterstützungsgruppe örtliche Einsatzleitung aus Wiesau und das SEZ aus Waldsassen sowie 20 Einsatzkräfte des Bayerischen Roten Kreuzes machten sich auf den Weg zur Einsatzstelle in der Max-Reger-Straße in Brand. Vor Ort gelang es der Feuerwehr mit Hilfe eines massiven Wassereinsatzes ein Übergreifen des Feuers auf das gesamt rund 16 mal 10 Meter große Wohnhaus zu verhindern. Der angebaute Wintergarten war jedoch nicht mehr zu retten. Auch die Wohnung im Obergeschoss wurde durch die Brandeinwirkung stark in Mitleidenschaft gezogen.

Die Brandursache ist zur Stunde unklar. Die Kriminalpolizei aus Weiden hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Der Sachschaden an dem Gebäude beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 100.000 Euro.

Brandursache für den Wohnhausbrand könnte nach ersten Ermittlungen der Weidener Kriminalpolizei der leichtsinnige Umgang mit einem Grill gewesen sein. Nach den Erkenntnissen der Beamten und den vor Ort vorgefundenen Spurenbild dürfte von dem Grill Kohle zu Boden gefallen sein. Hierdurch könnte sich dann der Brand in der Nacht entwickelt haben. Gegen den 45 Jährigen der auf dem Balkon gegrillt hatte, wird nun wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.

Zurück